26.10.2018

Dualer Student Sascha Mestenhauser im Interview

Im Ulmer Stadtmagazin FRIZZ (Ausgabe Nr. 311) erklärt unser dualer Student, warum er sich für ein BA-Studium entschieden hat und wie sein Arbeits- und Studienalltag sich gestaltet.

FRIZZ: Wie bist du auf den Studienplatz aufmerksam geworden?
Sascha: Ich komme ursprünglich von einem Technischen Gymnasium (TG) mit Fachrichtung Mechatronik. Als unser Deutschlehrer berichtet hat, wie er nach seinem TG Abschluss Germanistik studierte und sich alle Blicke auf mich richteten, wurde mir bewusst, dass ich meine Berufswahl vielleicht nochmal überdenken sollte. Also habe ich nach meinem Abitur nach Studienfächern gesucht, in denen Kommunikation eine wichtige Rolle spielt. Dabei wollte ich den allgemeinen wirtschaftlichen Bereich nicht vernachlässigen. Und so kam ich auf das Duale Studium BWL – Medien und Kommunikationswirtschaft in Kooperation mit dem Ebner Verlag und der DHBW Ravensburg.

FRIZZ: Warum hast du dich dafür entschieden?
Sascha: Ein Vollzeitstudium war für mich nie eine Option. Ich arbeite seit meinem 16. Lebensjahr. Zuerst in der Gastronomie, später dann bei einem Radiosender und als Veranstaltungstechniker. Diesen Praxisbezug wollte ich nicht verlieren. Das Duale Studium bietet mir das Beste von beiden Welten. Zum einen den Abschluss als B.A. und zum anderen über 1,5 Jahre Arbeitserfahrung. Es ist zwar ein zeitintensives Studium ohne Semesterferien, aber es macht auch eine Menge Spaß.

FRIZZ: Wie sieht dein Arbeits- bzw. Studienalltag aus?
Sascha: Das Studium dauert 6 Semester, also 3 Jahre. Ich wechsle im 3-Monats Takt zwischen Theorie- und Praxisphasen. In meinen Praxisphasen werde ich in verschiedenen Abteilungen des Verlags eingesetzt. So kann ich mir unterschiedliche praktische Fähigkeiten aneignen und überlegen, in welche Richtung ich später gerne gehen würde. In der Hochschule wird das praktische Vorgehen durch die Theorie ergänzt. Dazu zählen natürlich Fächer wie BWL, VWL und Mathematik, aber auch Recht, Marketing und Informationsmanagement.

FRIZZ: Würdest du das Studium weiterempfehlen?
Sascha: Ich kann das Duale Studium jedem ans Herz legen, der neben dem Studium auch Praxiserfahrungen sammeln möchte. Darüber hinaus hilft das Ausbildungsgehalt dabei, nicht allzu sehr von der Familie abhängig zu sein. Zusätzlich bietet der Ebner Verlag den Dualen Studenten die Möglichkeit, an anderen Standorten innerhalb Deutschlands und sogar in den USA eine Praxisphase zu absolvieren. So durfte ich zum Beispiel 3 Monate die Kollegen am Standort Bremen unterstützen und im 5. Semester werde ich wahrscheinlich für weitere 3 Monate in New York arbeiten.


Interessieren auch Sie sich für ein Duales Studium? Für Studienstart Oktober 2019 bietet der Ebner Verlag einen dualen Studienplatz mit der Vertiefung BWL - Medien- und Kommunikationswirtschaft in Kooperation mit der DHBW Ravensburg an. Bewerbungen können Sie bis 15. November 2018 bei Fr. Lutz (lutz@ebnerverlag.de) einreichen. Bei Fragen zum Dualen Studium wenden Sie sich gerne an Fr. Lutz unter 0731 – 1520 – 318. Weitere Informationen zum Dualen Studium finden Sie hier: https://www.ebnerpublishing.com/karriere/duales-studium/